Trennschaltverstärker

Wasserhaushaltsgesetz (WHG): Mit Sensoren von Rechner Sensors alle Bestimmungen befolgen

Das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) trat in Deutschland bereits 1957 in Kraft. Seit damals gab es etliche Novellen. Die jüngste Neufassung stammt aus dem Jahr 2009 und trat am 1. März 2010 in Kraft. Grundsätzlich betrifft das Gesetz drei Bereiche:

  1. Oberirdische Gewässer.
  2. Küstengewässer.
  3. Grundwasser.

Das Gesetz trifft zahlreiche Bestimmungen zum Schutz des Wassers. Es wird dabei europaweit von der 2000 erlassenen Wasserrahmenrichtlinie (WWRL) flankiert, die eine gewisse Qualität von Boden- sowie Grundwasser verlangt. Seit dem 1. August 2017 gilt zudem bundesweit die Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV). Sie ist faktisch eine Ausführungsbestimmung für das Wasserhaushaltsgesetz sowie die WWRL. Rechtsgrundlage hierfür ist § 62 WHG, der die Bundesregierung dazu ermächtigt, Verordnungen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen zu erlassen.

Wasserhaushaltsgesetz und AwSV: Die wichtigsten Bestimmungen

Das Wasserhaushaltsgesetz schreibt allgemein vor, dass zum Schutz des Wassers technische Regeln eingesetzt werden, “die den allgemein anerkannten Regeln der Technik entsprechen.” Vereinfacht gesagt: Das Wasser muss mit Technik nach modernstem Stand geschützt werden. Die zitierten “Regeln” gibt beispielsweise das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) vor. Dieses hat beispielsweise für Container, die wassergefährdende Stoffe enthalten, die Vorschrift gesetzt, dass diese Überfüllsicherungen haben müssen. Sie fallen zudem unter die AwSV.

Arbeiten an allen Anlagen, die unter die AsVW fallen, dürfen laut Wasserhaushaltsgesetz nur von zertifizierten Fachbetrieben durchgeführt werden. Die Zertifizierung erfolgt dabei durch eine Sachverständigen-Organisation und muss alle zwei Jahre erneuert werden.

Die Überfüllsicherung ist von zentraler Bedeutung

Wasserhaushaltsgesetz und seine Ausführungsbestimmung AsVW stellen die Überfüllsicherung in den Fokus. Sie gilt technisch als die beste Schutzmaßnahme, um zu verhindern, dass wassergefährdende Stoffe mit Wasser in Kontakt kommen. Bei ortsfestanlagen muss beispielsweise schon eine Sicherung eingebaut werden, wenn das Volumen des Tanks mindestens 0,22 Kubikmeter beträgt. Zertifizierungspflichtig in der Überfüllsicherung sind Standaufnehmer und Messumformer. Die Auswerteelektronik bedarf nicht einer eigenen Zertifizierung.

Sensoren von Rechner Sensors: Überfüllsicherungen, die zuverlässig und präzise funktionieren

Da die Überfüllsicherungen jährlich geprüft werden, ist es unerlässlich, dass diese mit zuverlässigen und leistungsstarken Sensoren arbeiten. Hierfür eignen sich die kapazitiven Sensoren von Rechner Sensors ausgezeichnet, die speziell dafür entwickelt wurden, den Bestimmungen zu genügen, die das Wasserhaushaltsgesetz und die AsVW vorgeben. Sie können in sehr kleinen Bereichen ausgesprochen präzise messen oder auch geringste Veränderungen wahrnehmen. Sie ermöglichen dadurch folgende Services:

  • Grenzstanddetektion
  • Kontinuierliche Füllstandmessung
  • Leckagedetektion

Die Sensoren von Rechner sind wie Zylinder geformt. Dies unterscheidet die Technologie von denen anderer Hersteller, die in der Regel auf die Stabform vertrauen. Der Zylinder bietet jedoch einige Vorteile. Durch seinen größeren Raum lassen sich mehr Elemente für eine präzisere Messung integrieren: In den WGH-zertifizierten Annäherungssensoren sind neben dem Plattenkondensator mit zwei Elektroden beispielsweise noch ein Filter und ein Verstärker enthalten, um auf diese Weise möglichst präzise Messresultate zu erhalten.

Rechner Sensors bietet Qualität “Made in Germany”, verfügt über 50 Jahre Erfahrung und bietet mehr als 1500 Modelle. Die kapazitiven Sensoren gelten weltweit zu den besten entsprechenden Angeboten, die es überhaupt gibt! Das Haus hat sich den hervorragenden Ruf erarbeitet, mit Neuerungen wie beispielsweise beim Wasserhaushaltsgesetz stets schnell Schritt halten zu können.

Weitere Interessante Artikel

Kapazitiver Sensor

Erfahren Sie alles über den Aufbau sowie die Funktionsweise eines kapazitiven Sensors.

» Kapazitiver Sensor

Induktiver Sensor

Erfahren Sie alles über den Ablauf sowie die Funktionsweise eines induktiven Sensors.

» Induktiver Sensor

Füllstandssensor

Erfahren Sie alles über den Aufbau sowie die Funktionsweise des Füllstandssensor.

» Füllstandssensor