Die additive Fertigung (3D-Druck) startet in Ihrer Nähe!

Die kapazitiven analogen Hochleistungssensoren von Rechner bieten eine grundlegende kritische Kontrolle von Medien der additiven Fertigung jeder Art.

Das Wachstum des Geschäfts im Bereich 3D-Druck / additive Fertigung nimmt exponentiell zu, da die Produktionskosten sinken und technologische Fortschritte eine Massenproduktion möglich machen. Während die Wachstumsrate in dieser Branche bereits auf 12,5 % jährlich geschätzt wurde, beschleunigt sie sich in diesem milliardenschweren weltweiten Markt, in dem Rechner Sensor ein führender Lieferant von Sensoren ist.

Genaue, analoge und geschaltete Sensoren von hoher Zuverlässigkeit sind unverzichtbar für die präzise Abwicklungssteuerung von Druckmedien, ob als Pulver, Flüssigkeit oder Paste. Die Auswahl an Pulvern kann so vielseitig sein wie Metall, Metalllegierungen, Kunststoffe (ABS, PLA, Nylon, PET, PP, PEK), Keramik und sogar Sand. Die Füllstandserfassung von Flüssigkeiten und Pasten für die additive Fertigung (3D-Druck) ist ebenfalls ein Spezialgebiet von Rechner, einschließlich UV-empfindliche Kunststoffe, Epoxidharze und synthetische Polymere in Tanks und Behältern für ein komplettes Liefermanagement während des Objekterstellungsprozesses.

Viele Nassmedien sind Leitungsmaterialien sowie klebrige Flüssigkeiten, die die Sensoren bedecken. Diese Beschichtungen stellen für Rechner-Geräte mit ihrer Möglichkeit der Medienoptimierung kein Problem dar. Da die in der additiven Fertigung (3D-Druck) verwendeten Druckmedien oft sehr teuer sind, ist eine maximale Wiederverwertung sämtlicher nicht verwendeten Druckmedien unentbehrlich. Dies ist ein weiterer Bereich in diesem sich schnell entwickelnden Markt, für den Rechner Füllstandssensoren liefert.

Einige Druckmedien, insbesondere Pulverformate, können bei ihrer Handhabung explosionsgefährdete Umgebungen schaffen. Rechner ist für solche Anwendungen auf ATEX-Sensoren spezialisiert und verfügt über die größte Auswahl an ATEX-zertifizierten Sensoren, die derzeit am Markt verfügbar sind. Analoge Sensoren für den 3D-Druck sind ab so kleinen Größen wie M12 über M32-Gehäuse bis hin zu G1/2”- und G1”-Formaten erhältlich. Diese analogen Sensoren sind ideal für die Überwachung in Gefäßen und Behältern.

Sie können sich auf das Know-how und die große Auswahl an Produktoptionen von Rechner Sensors für Ihre gesamte Sensorüberwachung bei Anwendungen im Bereich 3D-Druck / additive Fertigung verlassen.

3D-DRUCK / ADDITIVE FERTIGUNG

SENSOR-ÜBERSICHT

  • bewährtes Know-how von Rechner im Bereich Sensoren für 3D-Druck / additive Fertigung jeder Art
  • leistungsstarke Zuverlässigkeit und genaue Füllstandserfassung von Rechner
  • stabiler analoger Ausgang von 4-20 mA für die direkte Systemintegration
  • maßgeschneiderte Sensor-Ausführungen für spezifische Kundenanforderungen möglich
  • Sensoren von Rechner sind leicht zu installieren für Einrichtungen zum „einbauen und vergessen“
  • sehr kleine analoge M12-Formate sind von Rechner erhältlich
  • Festkörperelektronik ohne bewegliche Teile für eine hohe Lebensdauer
  • große Auswahl an Prozessanschlüssen und Zubehör verfügbar

#KA1474
#KA1475
#KI0046
#KI0159
#KA1426